Anzeige

Anzeige

Liebe die durch die Traube geht - Die Philosophie des Weingutes Martin Waßmer

Ein Portrait von Martin Waßmer

Das eigentliche Geheimnis eines besonderen Weines ist entschieden mehr als ordnungsgemäßes Arbeiten im Weinberg und Keller. Es ist Demut, es ist Leidenschaft und Hingabe, wachsame Aufmerksamkeit und ständige Sorgfalt um Boden, Rebstock und Traube. Es ist Liebe, die durch die Traube geht. Das ist die Philosophie des Weingutes Martin Waßmer.

 

Der Sitz des Weingutes liegt in der selbstständigen Gemeinde Schlatt, ein kaum über 1.000 Seelen Dorf im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald in Baden-Württemberg und Ortsteil der Stadt Bad Krozingen. Seit 1997 werden hier eigene Weine angebaut. Die Familie verfügte damals schon über einige hervorragende Lagen und außerdem über eine gewisse Sehnsucht nach großen Burgundern.

Sandsteinmauer im Weinberg

So ist in den Jahren ein klarer, vom Burgund geprägter und doch ganz unabhängiger Martin-Waßmer-Stil entstanden, der den Weinen eine feine Prägung gibt. Den klaren Charakter aber liefern die bis zu 40 Jahre alten Rebstöcke und Lagen, z. B. der Dottinger Castellberg, Schlatter Maltesergarten, Staufener Schlossberg, Ehrenstetter Ölberg, Auggener Letten, Achkarrer Schlossberg und der Glottertäler Roter Bur. Obwohl jede Parzelle mit 10.000 bis 12.000 Stöcken pro Hektar bepflanzt ist, wird alles von Hand gelesen und im Weinberg selektiert, so dass nur das beste Lesegut in den Keller kommt – und ein Teil davon auch nur in Barriques der besten burgundischen Küfer.

2016 wurde das neue Kelter- und Kellergebäude eingeweiht, um nicht nur für genügend Platz sondern auch für die notwendige Ruhe für die Weine während ihres Reifeprozesses zu sorgen.

Im Weingut Martin Waßmer erhalten Sie eine große Auswahl an Weinen. In der Einteilung der Weinqualitäten hält man sich hier klar an die in Deutschland wie auch im Burgund bekannte Qualitätspyramide. Die breite Basis sind die Gutsweine, darauf folgen die Selektions- und Lagenweine, während die Spitze von der kleinen Auswahl an »GC«-Weinen aus Spitzenlagen gebildet wird.

Das Weingut Waßmer

Gutsweine sind die Weine für das Hier und Jetzt. Ihnen wird viel Zeit und Sorgfalt gewidmet.

Zur Qualität dieser Weine gehört, dass sie mit gerade einmal 55 hl/Hektar gelesen werden – eine Ertragsreduzierung, die man später im Wein genießen kann. Für Selektions- und Lagenweine wird eine noch wesentlich höhere Ertragsreduzierung gewählt, von 40 bis auf sogar nur 35 hl/Hektar. Die Weine der »Selektion Waßmer«, gekennzeichnet durch »SW«, reifen nach spontaner Vergärung in offenen, hölzernen Cuves bis zu 18 Monate in Barrique-Fässern burgundischer Küfer.

Das »GC«-Gütesiegel auf den Spitzenweinen kennzeichnet den Wein aus den besten Lagen des Weingutes. »GC« kommt von dem französischen Begriff »Grands Crus« und heißt übersetzt »Große Lagen«, meint also die alten, bewährten und wertvollen Rebstöcke. Neben dem Herzstück, dem Dottinger Castellberg sind das die Spitzenlagen im Auggener Letten, im Staufener Schlossberg oder im Schlatter Maltesergarten, im Ehrenstetter Ölberg und im Glottertäler Roter Bur, die diese Qualitätsweine hervorbringen. Diese Weine werden durchweg spontan vergoren und in den Fässern der besten burgundischen Tonneliers gereift.

Wappen des Weingut Waßmer

Der Ertrag dieser Selektionen liegt bei gerade einmal zwischen 20 und 25 hl/Hektar. Daher sind diese Weine der ganze Stolz des Weingutes und zeigen exemplarisch, für welchen Stil und welche Qualität der Name Martin Waßmer steht. Das beweisen auch die zahlreichen Auszeichnungen, die Familie Waßmer in den vergangenen Jahren gesammelt hat. Im Rahmen der »International Wine Challenge London« gewann man  in diesem Jahr die Goldmedaille für den 2014 Markgräflerland Spätburgunder.

 

 

Familie Waßmer im Weinberg

Bei den »Decanter World Wine Awards London 2019« gab es eine Goldmedaille für den 2015 Dottinger Castellberg Pinot Noir >GC<. 2018 gab es zudem eine Goldmedaille für den 2015 Schlatter Spätburgunder »SW« und den 2015 Dottinger Castellberg Syrah, sowie mehrere Silber,- und Bronzemedaillen für Weißburgunder, Grauburgunder, Chardonnay, Riesling und Spätburgunder.

Heute arbeiten zwei Generationen der Familie Waßmer mit ihrem Team im Weingut und entwickeln diesen eigenen Markgräfler Burgunderstil stetig weiter fort. Kosten Sie das, was die Familie Waßmer mit ihrer Heimat, mit ihren Pflanzen und ihrem Boden verbindet und was sie ihren Lieblingswein nennt.

 

Am Sportplatz 3

79189 Bad Krozingen-Schlatt

Telefon 07633 - 15 292

www.weingut-wassmer.de